WPE_2258_460x337.jpg

Aktuelles

02.12.2019

Pharmakologe der Berliner Charité erhält Wissenschaftspreis der Deutschen Hochdruckliga

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Prof. K. Kisters (Tagungspräsident), Prof. K. Kusche-Vihrog (Tagungspräsidentin und Vorstandsmitglied),
Prof. U. Wenzel (Vorstandsvorsitzender 2019-2022), Prof. U. Kintscher (Preisträger), 
Prof. B. Krämer (Vorstandsvorsitzender 2016-2019) (von li.nach re.) 
© Conventus GmbH–Helge Schubert
Prof. K. Kisters (Tagungspräsident), Prof. K. Kusche-Vihrog (Tagungspräsidentin und Vorstandsmitglied), Prof. U. Wenzel (Vorstandsvorsitzender 2019-2022), Prof. U. Kintscher (Preisträger), Prof. B. Krämer (Vorstandsvorsitzender 2016-2019) (von li.nach re.) © Conventus GmbH–Helge Schubert

Professor Ulrich Kintscher, Direktor des Instituts für Pharmakologie der Charité, wurde mit dem Franz-Gross-Wissenschaftspreis der Deutschen Hochdruckliga ausgezeichnet. Die Fachgesellschaft verlieh ihre höchste Auszeichnung im Rahmen ihres jährlichen Kongresses am 22. November 2019 in Berlin.

Ulrich Kintscher leitet seit 2015 das Institut für Pharmakologie an der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Seine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den Folgen des Bluthochdruckes insbesondere auf die Herzfunktion und die Entstehung einer Herzschwäche. Hierbei steht die Interaktion zwischen Fettgewebe und Herz im Mittelpunkt der Untersuchungen. Prof. Kintscher ist seit Langem in der Deutschen Hochdruckliga engagiert und war von 2010 - 2013 Vorstandsvorsitzender. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird in Anerkennung besonderer Verdienste auf dem Gebiet der Hochdruckforschung verliehen

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. med. Ulrich Kintscher

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Postadresse:Hessische Str. 3-410115 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Hessische Str. 3-4

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht